Liebe Buchmenschen!

Euch allen wünsche ich wundervolle und besinnliche Weihnachtstage mit euren Liebsten. Habt ihr bereits die ersten Buchgeschenke zu verzeichnen? Vor einigen Jahren habe ich ganze 17 Bücher bekommen, doch mittlerweile wünsche ich mir von vielen Geld, damit ich mir nach Weihnachten auch etwas Größeres zulegen kann. Deshalb erreiche ich diese Zahl wohl nicht mehr. Dennoch möchte ich euch unglaublich gerne die Bücher vorstellen, die bisher bei mir eingezogen sind und auf die ich so gespannt bin.

 

 

Ich kann mich nun stolzer Besitzer dieser zwei Bücher nennen. Anleitung zur Schwerelosigkeit von Chris Hadfield ist nicht nur ein Roman über das Leben im Weltraum. Es erzählt das Leben des Kanadiers Chris Hadfield und wie er dazu kam, Astronaut zu werden. Dieses Buch habe ich mir aufgrund der wunderbaren Rezension von Saskia und ihrem Blog Who is Kafka? gewünscht. Ich freue mich auf das Leseerlebnis und werde euch natürlich daran teilhaben lassen, sobald ich das Buch gelesen habe. Weiterhin habe ich das unglaublich schöne Buch Die Knochenuhren von David Mitchell bekommen, was ich auf jeden Fall in den nächsten Wochen beginnen möchte. Der Wolkenatlas steht bei mir im Bücherregal und wartet darauf, gelesen zu werden. Den passenden Film dazu habe ich bereits gesehen, doch wahrscheinlich, wird es dieses Buch als erstes von beiden schaffen, gelesen zu werden. Findet ihr nicht auch, dass das Cover alles topt? Es sieht wunderschön aus und die Farben sind so stimmig.
Heute lag von meiner Schwester noch eine Überraschung unter dem Weihnachtsbaum: Das große Film-Universum zu Harry Potter. Es ist dieses überaus dicke Buch, welches man niemals mit sich herumtragen kann und das man immer in der Buchhandlung betrachtet. Damit habe ich nicht gerechnet, denn eigentlich hat sie die ganze Zeit gesagt, ich bekomme den zweiten Teil von Harry Potter in der Schmuckausgabe. Diese Überraschung ist ihr auf jeden Fall gelungen. Nun kann ich nach Herzenslust in diesem Schmöker lesen und alles zu den Filmen erfahren. Es gibt so viele Bücher dazu, doch in diesem habe ich alle Informationen in einem und das war mir das Wichtigste.

 

 

Dann habe ich außerdem noch dieses wundervolle, einzigartige Buch bekommen von Walter Moers. Es heißt Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär und ist das legendäre Buch von ihm. Allerdings ist dies eine besondere Ausgabe, denn alle Illustrationen und viele weitere Details sind in Farbe und daher ganz besonders schön. Walter Moers konnte mich bisher immer fesseln und begeistern mit seinen Büchern. Als erstes habe ich von ihm Die Stadt der Träumenden Bücher gelesen. Eine unglaubliche Liebeserklärung an die Welt der Bücher. Ich habe gelacht und geweint und war überwältigt von der Welt Zamonien, in der alle Romane des Autors spielen. Danach las ich Das Labyrinth der Träumenden Bücher, wobei dies ein Übergangsroman zum dritten Band ist, der noch nicht erschienen ist. Zuletzt habe ich Der Schrecksenmeister gelesen und war natürlich skeptisch, ob Moers wieder eine so grandiose Geschichte erzählen kann: Er kann es. Auch dieser Roman war absolut perfekt. Nun bin ich sehr gespannt auf diese Lektüre, doch ich bin mir sicher, dass ich nicht enttäuscht sein werde. Außerdem habe ich mir vorgenommen, nach Weihnachten noch die beiden anderen Romane des Autors zu kaufen.

 

 

 

Die Illustrationen sind unglaublich detailreich und schön. Jede Seite wird ein Erlebnis, das mich hoffentlich immer begeistern wird. In den kommenden Tagen wird es wohl keine Bücher mehr geben, doch wer weiß. Jedenfalls weiß ich, welches Buch ich nun beginne und ganz bestimmt auch bald rezensieren kann.

 

Welche Bücher lagen bei euch unter dem Weihnachtsbaum?

4 thoughts on “Weihnachten in Büchern”

  1. Wow… das Buch ist wunderschön. Ich habe dieses Buch schon einmal in der Hand gehalten. Allerdings war es eine Ausgabe ohne Bilder. Ich finde die Ausgabe, die du hast um einiges besser. Gab es die überhaupt schon einmal mit Bildern?
    Deine anderen Bücher, die du bekommen hast, scheinen dir ja auch sehr zu gefallen. Ich bin schon auf die Rezension gespannt.

    Du machst übrigens sehr schöne Bilder. Die Deko passt immer super dazu.
    Wunderschöner Blog <3

    Mit vielen Lieben Grüßen
    Laura

  2. Liebe Laura,
    vielen Dank für deinen Kommentar. Eigentlich sind alle Bücher von Walter Moers mit Illustrationen, jedoch immer nur in schwarz-weiß. Der Autor ist quasi ein Multitalent, denn er kann nicht nur unglaublich gut und fantastisch schreiben, sondern auch noch seinen eigenen Charakteren Leben geben durch seine wundervollen Illustrationen, die jedes Buch von ihm einzigartig machen.

    Liebe Grüße
    Marie

  3. Wow – da hast du ja tolle Geschenke bekommen!
    Das Buch von Walter Moers mag ich auch sehr gerne und habe es schon mehrmals gelesen.
    Allerdings hab ich die unfarbige Ausgabe, die ich aber auch sehr mag.

    Liebe Grüße,
    Linda

  4. Liebe Linda.
    vielen Dank! Bisher bin ich sehr glücklich über das Buch von Walter Moers und die Geschichte ist wunderschön und fantastisch. Die Abschnitte des Lebens des Blaubärs in die Kapitel zu unterteilen ist gut gelungen und es macht sehr viel Spaß dieses Buch zu lesen.

    Liebe Grüße
    Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.